Heyka Glißmann

                               Schreiberin mit Herz & Gefühlsfotografin

Schreiberin mit Herz

Durch Träumen - Beobachten - Zuhören - Leben - Lachen - Weinen und noch soviel mehr, entstehen neue
Geschichten, Welten, Persönlichkeiten - das ist immer wieder neu, faszinierend und wunderbar.
Vier meiner Kurzgeschichten habe ich hier als pdf´s (bitte klicken Sie
auf den Titel) für Sie zusammengestellt.

Sie heißen:
"Spiegeltränen" ein besonderer Moment vor dem Spiegel und ein liebevoller Blick auf sich selbst.
"Mittendrin" - über Zufälle, Freundschaften, Schicksalsschläge und Lieblingslieder.
"Den Himmel im Blick" - der Moment, wenn es nach dunklen Zeiten im Leben wieder hell wird.
"Postkartenidylle" - Mütter und Töchter - eine ganz besondere Beziehung.

Und wer weiter lesen mag, der findet hier noch einige Texte mitten aus dem Leben:

21.09.2017

Es menschelt - auch im Fussball

Es menschelt - auch im Fussball
 
Ich bin kein Fußballfan, auch nicht zu Meisterschaftszeiten. Dementsprechend gucke ich auch nicht die Spiele der gerade stattfindenden Europameisterschaft. Mir reicht es, ab und an die Berichte darüber zu lesen und so einen klitzekleinen Minieindruck von der Veranstaltung zu bekommen. Ob mit oder ohne Titel und Pokal – ich hoffe, dass alle heil nach Hause kommen und es ein fairer Wettkampf ist – menschlich und sportlich.
 
Wovon ich aber in den letzten zwei Tagen ungewollt einen großen Eindruck gewonnen habe, ist davon, dass sich Jogi Löw in seine Hose gefasst hat. Dieser „Skandal“ wurde um die Frage erweitert, warum er nur ein T-Shirt getragen hat und als der Jubel über ein gefallenes Tor auch noch Schweißflecken unter seinen Achseln zum Vorschein brachte, hatten endgültig alle etwas zu schreiben (sogar ich – zum Thema Fußball). Die Empörung war groß und die Artikel zu dem Thema überschlugen sich, wahlweise gespickt mit einem Beweisfoto oder auch gleich mit einem Video des skandalösen Ereignisses.
 
Einige Artikel waren noch begleitet von den Ergebnissen fleißiger Recherche, bei der es in den Archiven „In-der-Nase-bohr-Bilder“ zu finden gab. Wer diesen Text liest und noch nie in seinem Leben gepopelt hat, bei dem zündet in den nächsten 5 Sekunden eine Konfetti-Glitzer-Kanone. 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – Buuummm). Ich hatte leider keine.
 
Und was wissen wir nun – außer, dass Deutschland das Spiel gewonnen hat? Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft trägt schlecht sitzende Unterhosen, das hatten wir auch alle schon mal, ansonsten: Achtung Kanone… (och menno, ich hatte schon wieder keine).
Die Schweißproduktion funktioniert, was ein Glück, die ist als Temperaturregulierung wahnsinnig wichtig für den Körper. Nun wissen wir auch, dass die Werbeversprechen der Deohersteller doch nur Werbeversprechen sind und die wahnwitzigen 24, 48 oder auch schon gelesenen 72 Stunden Wirksamkeit eher an dem Schreibtisch eines Werbetexters, als beim Outdoor-Praxistest entstanden sind. Und wir wissen, dass Jogi Löw T-Shirt´s in seinem Kleiderschrank hat. Wie wahrscheinlich ziemlich viele von uns. Und wahrscheinlich befinden sich die T-Shirts in unterschiedlichen Zuständen, von ausgehfähig bis Schlafshirt. Das mit der Kanone lass ich an dieser Stelle weg.
 
Und wir wissen auch, und vielleicht ist das die wichtigste Info, zumindest ist es die, die hinter den Verhaltensweisen stehen könnte; Wir wissen nämlich, dass der Bundestrainer vor und bei den Spielen seiner Mannschaft fokussiert, konzentriert und voll bei der Sache ist und die Kameras, die alles, aber auch alles einfangen, ausblendet. Er konzentriert sich auf das Wesentliche. Es zeigt, dass er ein Mensch ist und dass es in dem Moment um das Spiel geht. Das ist es doch, was einen guten Trainer auszeichnet und so sind sie Weltmeister geworden und vielleicht kommen sie ja auch als Europameister aus Frankreich zurück. Ich drück die Daumen. Und bis dahin hätte ich gerne noch mehr menschliche Momente, in denen es um das Wesentliche und nicht um die Show geht.
 
Schlussendlich ist es doch das, was wirklich wichtig ist, oder?

Heyka - 10:16 @ Alltagswunderbarkeiten | Kommentar hinzufügen